Seit Jahren sage ich jetzt schon, dass ich eine andere Sprache lernen will, aber der Vorsatz sank immer tiefer und tiefer auf meiner To-Do-Liste. Neben Arbeit, Sozialleben und dem Versuch, auch noch Zeit zum Entspannen zu finden, habe ich einfach keine Zeit, Kurse zu besuchen, oder mit einem Privatlehrer zu lernen.

Ich dachte immer, dass man viel Zeit und Geld braucht, um eine Fremdsprache zu lernen. Vor ein paar Monaten habe ich mich dann entschieden, damit aufzuhören, Entschuldigungen zu suchen und zu schauen, ob es einen für mich leichteren Weg gibt, mit dem Französischlernen anzufangen (seit ich den alten Klassiker Les Enfants du Paradis gesehen habe, bin ich ein Fan der Sprache!).

Ich hatte überlegt, mich für einen Online-Kurs anzumelden, aber dann hätte ich immer noch Hausaufgaben bis zu einem bestimmten Datum einreichen müssen. Ich brauche etwas, was zu meinem chaotischen Zeitplan passt und zum Glück habe ich Rosetta Stone gefunden. Natürlich hatte ich vorher schon von Rosetta Stone gehört, aber in den letzten Jahren sind sie noch besser geworden!

Hier sind 5 Gründe, warum Rosetta Stone der beste Weg ist, eine neue Sprache zu lernen

  1. Unterrichtseinheiten bedürfen weniger als 30 Minuten pro Tag

Es stellt sich heraus, dass Sprachenlernen weder viel Zeit, noch nutzlose Hausaufgaben erfordert! Rosetta Stone wurde dafür entwickelt, sich ganz einfach in den Alltag integrieren zu lassen: Unterrichtseinheiten dauern nur 15-30 Minuten pro Tag.

Die Unterrichtseinheiten haben genau die richtige Gröβe und machen es dem Gehirn leicht, das neu gelernte Wissen aufzunehmen. Alle Einheiten sind interessant und interaktiv und zum Lernen von echtem Konversationswortschatz entwickelt.

Ich finde es toll, dass ich auf dem Weg zur Arbeit oder wenn ich meine Wohnung putze einfach Kopfhörer aufsetzen und üben kann – viel besser als in einer langweiligen Unterrichtsstunde zu sitzen.

2. Es ist praktisch

Die Rosetta Stone-App könnte nicht praktischer sein – man kann sie immer und überall benutzen.

Das Lernen hört nie auf – auch ohne Wifi! Man kann die Unterrichtseinheiten herunterladen und sie sich dann auf dem Weg zur Arbeit anhören. Ich finde es super, dass ich diese Zeit zum Lernen nutzen kann – so viel besser, als eine halbe Stunde lang durch soziale Netzwerke zu scrollen!

3. Interaktive Funktionen

Die App hat eine Menge innovativer Funktionen wie z.B. TruAccent®: Mit einem kleinen Symbol, das beim Sprechen grün, gelb oder rot wird, zeigt TruAccent® genau, wie akkurat die Aussprache ist. Das ist super, weil ich immer das Gefühl habe, nicht zu wissen, wie ich mich eigentlich anhöre – diese Funktion hat mir also definitiv geholfen, mehr Selbstvertrauen zu entwickeln.

Der Sprachguide und die Seek & Speak®-Funktionen werden ein Segen sein, wenn ich in ein paar Monaten nach Paris fahre. Der Sprachguide spricht kurze, nützliche Ausdrücke laut vor und mit Seek & Speak® kann man an einer unterhaltsamen Art Schnitzeljagd teilnehmen und nach Alltagsartikeln wie Obst und Gemüse suchen. Als Aufgabe bekommt meine eine Liste von Dingen und sobald man ein Foto von einer Sache gemacht hat, erhält man die Übersetzung dafür. Eine wirklich unterhaltsame und interaktive Form, mit dem Lernen am Ball zu bleiben – ich kann es gar nicht abwarten, es auf einem Bauernmarkt auszuprobieren.

4. Ich habe Zugriff auf alle Sprachen

Wenn man sich für ein Rosetta Stones Jahresabo entscheidet, erhält man Zugriff auf alle Sprachen. Es gibt Französisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch, Arabisch, Mandarin, Niederländisch, Hebräisch, Hindi, Filipino, Irisch, Japanisch, Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch und Vietnamesisch.

Ich bin entschlossen, Französisch zu knacken, aber ich finde es auch toll, die Möglichkeit zu haben, mir vor Reisen etwas Basiswissen in anderen Sprachen anzueignen.

5. Es ist erschwinglich

Ein jährliches Rosetta Stone-Abo kostet nur €13.25 im Monat und man erhält damit Zugriff auf alle Sprachen. Es gibt auch eine Option für 24 Monate, bei der es monatlich nur €9,96 sind – ein richtig guter Deal! Wenn man Rosetta Stone erst einmal ohne längere Verpflichtung ausprobieren möchte, dann gibt es ein Drei-Monats-Abo für €16,33 im Monat.

So günstig, wenn man bedenkt, was für tolle Funktionen die App hat. Rosetta Stone ist viel preiswerter, als Kurse zu besuchen oder mit einem Privatlehrer zu lernen und der Lernansatz ist einfach besser.

Ich benutze Rosetta Stone jetzt seit 2 Monaten und ich bin richtig stolz auf meinen Fortschritt! Die App macht es einem leicht, weiterzumachen und nicht aufzugeben.

Endlich kann ich auf meiner To-Do-Liste ein Häkchen hinter „Französisch lernen" machen!

Die Leute von Rosetta Stone bieten unseren Lesern ein besonderes Angebot:: Zugriff auf alle 24 Sprachen mit kostenlosem Live-Unterricht.